Zwillingsprojekt
Sparrenburg und Johannisberg Bielefeld

Standort
Bielefeld

Bauherr
Stadt Bielefeld

Bauzeit
2013–2014


Das Zwillingsprojekt – bestehend aus einem Besucherinformationszentrum für die Sparrenburg und einem Informationspunkt für die Parklandschaft Johannisberg – setzt das Kulturdenkmal mit dem Landschaftsdenkmal durch zwei verwandte architektonische Interventionen miteinander in Beziehung. Um die Torschwelle der Festung Sparrenburg wieder erlebbar zu machen, bildet der Neubau mit dem Torso des alten Torhauses einen neuen Durch- und Eingangsraum aus, der die historische Situation neu interpretiert. Die Neuinterpretation historischer Motive wird insbesondere im Material des Stampfbetons sinnlich erfahrbar. Wie die Sedimentschichten gewachsener Steine fließen in die Wandflächen die Farben und Texturen der Burgruine ein. Die Gestaltung des Informationspunktes Johannisberg lehnt sich in Form, Dimension und Material an den Eingriff am Torhaus der Sparrenburg an. Während das Besucherzentrum einen neuen Torraum formuliert, wirkt der Informationspunkt wie ein räumliches Echo auf dessen Konfiguration.

2013–2014

Besucher- und Informationszentrum Sparrenburg

  • Beschreibung